Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH

§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH (Carl-Auer) und dem Besteller (Kunde) von auf der Internetseite www.carl-auer.de (Carl-Auer Buchshop und E-Shop) präsentierten Waren, gelten ausschließlich die nachfolgenden AGB in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Diese AGB kann der Kunde nach Belieben ausdrucken oder in wiedergabefähiger Form abspeichern.

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für Endverbraucher und für Bestellungen über die Webshops (Buchshop und E-Shop), nicht für gewerbliche Wiederverkäufer.

Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt der Verkäufer nicht an, es sei denn, er hat ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

§ 2 Vertragsabschluss

Die in den Carl-Auer Webshops präsentierten Waren stellen noch kein Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Sie sind lediglich eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung durch den Kunden.

Ihre Bestellung stellt ein Angebot an Carl-Auer zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung an Carl-Auer aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden und den Versand an Sie mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) bestätigen.

Der Verkäufer bemüht sich, Fehler in seinen Angeboten (insbesondere in seinen Katalogen oder auf den Websites) zu vermeiden. Die Preise sind freibleibend.

§ 3 Widerrufsrecht

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

WIDERRUFSBELEHRUNG

WiderrufsrechtSie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E–Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen.

Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf erfolgt ...

durch Rücksendung der Sache an:

Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH,
Vertrieb,
Vangerowstr. 14,
69115 Heidelberg

per Brief an:

Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH,
Vangerowstr. 14,
69115 Heidelberg

per Fax an: 0049 (0) 62 21-64 38 22
per Email an: info@carl-auer.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten.
Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von EUR 40,- nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.
Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

[[ Ende der gesetzlichen Widerrufsbelehrung ]]

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Waren, die

  • nach Kundenspezifikation angefertigt worden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind,
  • die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind, wie z. B. E-Books, Downloads etc.,

  • bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind,

  • beim Abschluss von Zeitschriften-Abonnements, sofern der Wert des Abonnements EUR 200,- nicht übersteigt, sowie bei der Lieferung einzelner Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten.

§ 5 Vorbehalt der Nichtverfügbarkeit

Wir behalten uns vor, von einer Ausführung Ihrer Bestellung abzusehen, wenn wir den bestellten Titel nicht mehr vorrätig haben, der vorrätige Titel beim Verlag vergriffen und die bestellte Ware infolgedessen nicht verfügbar ist. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und einen gegebenenfalls von Ihnen bereits gezahlten Kaufpreis unverzüglich rückerstatten.

§ 6 Preise und Versandkosten

Unsere Warenpreise sind Endpreise in Euro. Sie enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Für preisgebundene Produkte gelten die vom Verlag rechtsverbindlich festgesetzten Preise gemäß dem Buchpreisbindungsgesetz. Abweichungen sind gesetzlich nicht zulässig.

Die Lieferung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland und in die Schweiz erfolgt kostenfrei, sofern die Bestellung über die beiden Webshops des Verlages (www.carl-auer.de) erfolgt ist.
Die Versandkosten aller Lieferungen aus sonstigen Bestellungen im In- und Ausland richten sich nach den zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Tarifen unserer Versandpartner.

§ 7 Zahlungs- und Lieferbedingungen

Die Lieferung erfolgt auf Rechnung. Wir behalten uns jedoch vor, im Einzelfall Vorkasse zu verlangen. Dies gilt beispielsweise dann, wenn Sie sich mit früheren Rechnungen im Zahlungsverzug befinden oder der Bestellwert aller Ihrer noch offenen Rechnungen 150 Euro übersteigt.

Rechnungen werden nur in Euro ausgestellt.

Die Zahlung des Kaufpreises ist mit dem auf der Rechnung genannten Zahlungsziel fällig.

Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, die gesetzlichen Verzugszinsen zu fordern. Falls uns ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen.

Bei einer Bestellung im E-Shop werden folgende Zahlungsarten akzeptiert: Zahlung per Kreditkarte, Zahlung per Online-Überweisung, Onlinezahlung per PayPal. Die Lieferung erfolgt direkt nach Abschluss des Zahlvorgangs über den per E-Mail bereitgestellten Link.

§ 8 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Erfüllung der Kaufpreisforderung durch den Besteller im Eigentum des Verkäufers.

§ 9 Mängelrüge und Haftung

Der Verlag haftet nicht für Mängelfolgeschäden oder entgangenen Gewinn. Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften der §§ 434 ff. BGB.

Die Europäische Kommission stellt demnächst eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Den Link werden wir an dieser Stelle veröffentlichen, sobald die Plattform existiert.

§ 10 Datenschutz

Carl-Auer erhebt und verwendet die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten – wie z. B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse – gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts.
Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

§ 11 Sonstiges

Bei Verwendung der gelieferten Waren sind Schutzrechte Dritter, insbesondere Urheber-, Marken- und Verlagsrechte Dritter zu beachten. Erfüllungsort für alle Verbindlichkeiten aus der Geschäftsbeziehung mit dem Kunden ist Heidelberg, Gerichtsstand gegenüber Kaufleuten ist Heidelberg. Für die Beurteilung der gesamten Rechtsbeziehungen zum Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollte ein Teil des Vertrages oder dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen unwirksam sein, wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages oder dieser Bedingungen im Übrigen nicht berührt.

Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder juristisches Sondervermögen oder hat der Kunde seinen Sitz im Ausland, ist der Erfüllungsort für die Zahlung und Lieferung sowie ausschließlicher Gerichtsstand Heidelberg.

Back to the top